Anfangen, wo es anfängt – Lesung Literaturatelier Köln

 
Ein Mal im Monat treffen wir uns im Kölner Literaturhaus und diskutieren über unsere Texte, ein immer wieder inspirierender, oft kritischer, immer anteilnehmender Austausch, den ich nicht mehr missen möchte. Ein Mal im Jahr stellen wir vor, woran wir gerade arbeiten. Dieses Mal stand alles auf Anfang: Das ist bekanntlich das, was nach dem Ende kommt, jedenfalls in meinem aktuellen Roman „Muttertage“, aus dem ich gelesen und über den Ekkehard Skoruppa und Bettina Hesse mit mir gesprochen haben. Außerdem waren dabei: Markus Behr, Anke Glasmacher, Joachim Geil, Nicole Goudarziund Maik Schurkus.